Prospitalia

Prospitalia betreibt zur Pflege und Administration der verschiedenen Geschäfts-, Kunden- und Einkaufsbeziehungen ein propriätäres ERP mit integriertem CRM. Jedoch lassen sich hiermit die komplexen und dynamischen Prozesse oft nur suboptimal abbilden. Um zukünftig in diesem Bereich als Marktführer noch besser aufgestellt zu sein, beauftragte das Unternehmen die TEAM23 Digitalgentur mit einer Feasibility-Study, zur Prüfung einer kompletten Neuentwicklung eines eigenen CRM/ERP auf Webtechnologie-Basis.
Nach der erfolgreichen Feasibility-Study und einem hieraus resultierenden Gesamtkonzept wurde TEAM23 mit der kompletten Entwicklung des neuen CRM/ERP auf Basis des Web-Application-Frameworks Angular2 beauftragt.

Neben der optimalen Abbildung von derzeitigen und zukünftigen Prozessen wird der vereinfachte Zugang in das System durch Mitarbeiter und Kunden mit verschiedensten Endgeräten ermöglicht werden. Dabei wurde die Umsetzung durch TEAM23 über durchdachte Milestones und Projektpakete geplant und auf Basis dessen sowohl in technischer als auch gestalterischer Hinsicht vollständig neu konzipiert und entwickelt.

Um trotz der hohen Komplexität der Prozesse, den vielschichtigen Anforderungen und den umfangreichen bestehenden Datenstrukturen einen reibungslosen und effizienten Projektfortschritt sicher zu stellen, wird das Projektmanagement zusätzlich durch regelmäßige modulbezogene Workshops und wöchentliche Jour Fixes, Prototyping und Einzelkonzepte für Projektbausteine gestützt. Als erster Baustein der Anwendung wurde das interne CRM-System entwickelt. Weitere Teilbereiche, die nach und nach als eigenständige Module entwickelt werden, sind beispielsweise ein Datenimporter für Lieferanten, sowie die Aufbereitung der internen Artikelstammdaten als Katalog für Klinikkunden. Dies soll eine anschauliche Übersicht der bestellbaren Artikel mitsamt den von Prospitalia verhandelten Preisen und Konditionen bereitstellen und so dem Endkunden einen Mehrwert bieten – gleichzeitig stellt dieser Service am Kunden einen Wettbewerbsvorteil für Prospitalia dar.

Die Anwendung wird als Single Page Applikation umgesetzt. Als technische Komponenten der Individualentwicklung kommen unter anderem Angular2 als Anwendungsframework, Swagger zur API-Definition der REST-Schnittstelle, Sketch als UI-Tool und Basis für ein UI-Element Set, Zeplin für die Schnittstelle Design zu Entwicklung, Jira als Ticketsystem und Git-Deployments für automatisierte Deployment-Prozesse zum Einsatz.

Zum Projekt

Über unseren Kunden

Prospitalia

Die Prospitalia ist mit rund 1,6 Mrd. € Einkaufsvolumen Deutschlands führende Einkaufsdienstleistungsgesellschaft für medizinische Güter. Damit unterstützt Prospitalia den Einkauf von über 1200 Kliniken und Einrichtungen, mit einer Gesamtkapazität von mehr als 182.000 Betten. Der zentrale Standort des Unternehmens befindet sich in Ulm, von wo aus der gesamte Einkauf und die Kundenbetreuung verwaltet wird.

Verwendete Technologien

Erbrachte Leistungen auf einen Blick

  • Konzeption
  • Webentwicklung
  • Software Engeneering
David Danier

Ihr Ansprechpartner

David Danier

Supervising Chief Technical Officer of Scalable Customer Success

Tel  0821 / 207 085 - 12
Mail  danier@team23.de

Kontaktieren