Cloud-Lösungen für Ihr Unternehmen von TEAM23

TEAM23 ist als kompetenter Partner in der modernen Software-Entwicklung optimal geeignet, um Sie bei der Umsetzung Ihrer maßgeschneiderten Cloud-Technologie zu unterstützen. Durch unsere langjährige Erfahrung mit Cloud-basierter Software-Entwicklung können wir ein auf Sie angepasstes Konzept entwickeln. Wir bieten Ihnen eine umfassende Cloud-Strategie: von der Planung über die Entwicklung bis hin zur Wartung der Cloud-Lösung nach der Inbetriebnahme.

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt für Veränderungen in Unternehmen. Mehr Produktivität, mehr Flexibilität, verschlankte Prozesse und mehr Speicherplatz sind nun nötig, um auf die veränderten Anforderungen zu reagieren. Individuell angepasste, stabile und skalierbare Cloud-Lösungen für Unternehmen unterstützen Sie dabei, auf diese Anforderungen zu reagieren und Ihre Unternehmensziele auch in Zukunft zu erreichen.

→ Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Was ist Cloud-Computing?

Der Begriff Cloud-Computing beschreibt sowohl die Nutzung als auch das Angebot von IT-Dienstleistungen über ein Netzwerk. Dabei müssen IT-Infrastrukturen nicht mehr lokal gespeichert sein, sondern werden z. B. über das Internet verfügbar gemacht. So können Anwendungen und Dienstleistungen beispielsweise über einen Webbrowser als Schnittstelle aufgerufen werden. Zu den Dienstleistungen, die als Cloud-Services angeboten werden, gehören Infrastruktur, Plattformen und Software-Anwendungen.
Cloud-Computing umfasst in der Regel drei Servicemodelle, die aufeinander aufbauen können:
(HIER DIE PYRAMIDENGRAFIK)

Cloud-Anwendungen: Software-as-a-Service – SaaS

Immer mehr Unternehmen setzen auf Software-Lösungen im Internet statt auf klassische Desktop-basierte Software – also Software, die ohne Installation auf dem eigenen Computer sofort über einen Webbrowser nutzbar ist. Beispiele für eine solche Software-as-a-Service (SaaS) sind einfache Anwendungen wie Gmail oder ehemals klassische Desktopanwendungen wie Microsoft Word und Excel als Teil des „Office 365“-Pakets. Aber auch Backups auf Cloud-Service-Basis sind sehr beliebt.

Die Vorteile von Webanwendungen liegen auf der Hand:

  • hohe Reichweite
  • Zugriff überall und jederzeit
  • keine Installation, einfache Wartung und schnelle Updates, die für alle Nutzer gleichzeitig eingespielt werden
  • kaum Ressourcen auf Endgeräten notwendig, da auf dem Server gearbeitet wird
  • skalierbar und flexibel dank Cloud-Computing
  • Synchronisierung der Daten auf allen Geräten

Auch die sich etablierenden PWAs (Progressive-Web-Apps) gehören zu den SaaS-Anwendungen, welche in Zukunft beim Arbeiten in Unternehmen an Relevanz gewinnen werden.

Anforderungen bei der Entwicklung einer Webanwendung

Bei der Entwicklung von Webanwendungen müssen die technischen Anforderungen der Cloud miteinbezogen werden. Aber auch das Responsive Design – also die automatische Anpassung der Webanwendung an jegliche Endgeräte und deren Bildschirmauflösung – und die Browserkompatibilität sind zentrale Punkte, die bei der Entwicklung berücksichtigt werden müssen.
Speicherplatz, Rechenleistung, Anwendungssoftware und andere Bereiche der IT-Infrastruktur werden bei Webanwendungen auf ein externes Netzwerk ausgelagert. Auf Software und Services, die als Webanwendung umgesetzt und über Cloud-Computing vertrieben werden, können Nutzer:innen immer und überall zugreifen – unabhängig von der Hardware, weltweit von jedem browserfähigen Gerät. Der möglichen Komplexität sind hier keine Grenzen gesetzt: Jede Software kann als Cloud-Anwendung umgesetzt werden.

Cloud-basiertes Arbeiten: Platform-as-a-Service – PaaS

PaaS beschreibt die Cloud-Umgebung, in welcher die Entwicklung von Anwendungen im Internet möglich ist. PaaS baut dabei auf Iaas, Infrastructure-as-a-Service, auf und ist dadurch ebenso skalierbar wie diese. Das Entwickeln von Webanwendungen auf einer Service-Plattform hat verschiedene Vorteile:

  • Entwickler arbeiten mit automatisch gewarteten Systemen
  • durch den Zugriff auf geteilte Anwendungen werden Kosten minimiert
  • Anwendungsentwicklungen und Laufzeittests können von überall aus stattfinden
  • der PaaS-Anbieter ist für Wartung und Pflege der Hard- und Software seiner Plattform zuständig, somit auch für Sicherheitsupdates zum Schutz der Daten

Cloud-Technologie: Infrastructure-as-a-Service – IaaS

Jede Cloud-Strategie basiert auf einer Cloud-Infrastruktur. Auch diese kann als Service in Anspruch genommen werden. Beim Cloud-Computing geht es um die Virtualisierung und die zentrale Verwaltung von Data-Center-Ressourcen wie Rechenleistung oder Speicherkapazitäten als softwaredefinierte Pools. Der entscheidende Vorteil dieser Technologie ist die Flexibilität – also die Fähigkeit, Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen je nach Bedarf auf Workloads anzuwenden und dazu vorgefertigte Dienste in Anspruch zu nehmen. Folgende Vorteile entstehen dabei für Sie:

  • Auslagerung der zentralisierten Infrastruktur in eine oder mehrere externe Clouds bzw. Dienste
  • hoch skalierbare Datenbanken
  • virtuelle private Netzwerke, die nicht lokal gepflegt werden müssen
  • Big-Data-Analytics
  • Machine-Learning
  • Anwendungsüberwachung
  • FaaS-fähig ("Serverless Computing"): Ressourcen werden nur dann verbraucht, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, daher niedrige Gebühren