Hochleistung im E-Commerce

Innovative Architektur

Magento verfolgt mit der mehrschichtigen Architektur und der Einführung des Service Layers ein innovatives Softwarekonzept, mit dem sich E-Commerce-Plattformen realisieren lassen, für die ein schneller Time-to-Market und individuelle Kundenwünsche kein Widerspruch sind. Die durchgängige Modularisierung macht Magento 2 flexibler und anpassbarer als jede andere E-Commerce-Lösung.

Höchste Performance

Magento 2 bietet dank der innovativen Architektur und neuester Technologien eine hervorragende Performance, die in jeder Hinsicht mit den Kundenanforderungen skaliert. Dabei liefert Magento 2 Shopseiten (Start-, Kategorien- und Produktseiten) im Durchschnitt um bis zu 50 Prozent schneller aus, als Magento 1.x Systeme.

Kunden- & Nutzerfreundlich

Magento 2 hat größten Wert auf eine zeitgemäße User Experience bei Frontend und Backend gelegt. Ein smarter Checkout, einfach anzupassende, responsive Themes, neue Payment-Integrationen für Shopbesucher einerseits und ein mobilfähiges, klar strukturiertes Backend mit vielen praktischen, neuen Funktionen für Administratoren andererseits machen E-Commerce zur Komfortzone.

Technologie

  • PHP 7 (Unterstützung ab PHP 5.6)
  • MySQL 5.6
  • Support für HipHop Virtual Machine (HHVM) 3.6
  • Varnish Cache 4 & Full Page Caching
  • HTML5, CSS3, LESS
  • jQuery und RequireJS
  • Apache ab Version 2.2 und Nginx
  • Apache Solr

Die Vorteile von Magento 2

Die neue Software ist unserer Ansicht nach aufgrund des modernen Architekturprinzips sowohl gegenüber Magento 1.x Systemen, als auch gegenüber anderen quelloffenen und proprietären E-Commerce-Lösungen im Vorteil. Die durchgängige Sicherung der Codequalität durch ein umfangreiches Test-Framework in puncto Skalierbarkeit, Flexibilität, Upgradefähigkeit, Stabilität und Performance machen Magento 2 zu Ihrem starken Partner.

Flexibilität

Durch die klare Modularisierung - hierbei spielt etwa auch die konsequente Umsetzung des Prinzips der Dependency Injection eine wichtige Rolle - werden sich Magento 2 Shops viel einfacher an Kundenbedürfnisse anpassen lassen. Die jeweils nötigen Funktionen werden über die Module bereitgestellt, ohne die Kernfunktionen von Magento einzuschränken. Das vermeidet Konflikte – und Module lassen sich komfortabel austauschen, Änderungen an einzelnen Komponenten gezielter durchführen sowie das System einfacher um neue Funktionen ergänzen. Hinzu kommt, dass so auch Upgrades und Patches schneller durchgeführt werden können. Die Sicherheit steigt, ohne dass die Kosten zwingend höher werden müssen.

Skalierbarkeit

Durch den modernen Technologie-Stack kann Magento 2 problemlos mit allen Anforderungen bei Traffic, Bestellungen, Produktkatalogen mitwachsen. Aufgrund der neuen Architektur wird zudem die Anbindung weiterer Server als Frontend-Ausgabeserver oder die Auslagerung von Operationen auf andere Server wesentlich vereinfacht. Auch die Anbindung mehrerer Datenbankserver, entweder als Cluster oder zur Aufteilung von Entitäten stellt kein Problem dar. Die Skalierungsfähigkeit von Magento 2 ist damit unserer Ansicht nach im Markt aktuell unerreicht.

Performance

HTML-Anfragen und abhängige Prozesse lassen sich in Magento 2 sehr gut auf die Systemressourcen verteilen. Der Ressourcenbedarf für den Shopbetrieb sinkt, gleichzeitig wird ihre Bereitstellung einfacher. So lassen sich in der Magento 2 Enterprise Edition etwa Zugriffe auf Produkt- und Bestelldaten splitten und über unterschiedliche Datenbanken realisieren. Hinzu kommen eine optimierte Indexierung und ein besseres Caching. Ein entsprechendes Benchmarking weist einen Anstieg der Performance gegenüber einem – in Qualität und Funktionstiefe – vergleichbaren Magento Enterprise 1.14 Shop um 114 Prozent bei der Bestellverarbeitung aus!

Stabilität

Das Testen der Software wird durch die generelle Modularisierung deutlich vereinfacht, wobei Magento 2 zusätzlich ein breites Funktionsspektrum zur Testautomatisierung mitbringt. Dies steigert die Codequalität und verkürzt Entwicklungszeiten. Außerdem treten weniger Konflikte auf, wodurch sich die Stabilität der Plattform verbessert. Das offizielle Magento Testing Framework (MTF) ermöglicht eine durchgängige Testabdeckung und damit die Sicherstellung eines stabilen Systems.

Komfort und Customer Experience

Magento 2 setzt in allen Bereichen auf Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Shopbesucher profitieren von schnellem Seitenaufbau, dem rigorosen Mobile-first-Ansatz und einem wesentlich verschlankten Checkout-Prozess (Von 7 auf 2 Schritte reduziert). Die Standard-Themes und Checkout lassen sich einfach anpassen. Das Admin-Backend wurde nach denselben Gesichtspunkten vollständig neu gestaltet. Die Oberfläche ist modern, übersichtlich und für Mobile sowie Touch-Anwendungen optimiert. Ebenso wurde die Funktionalität des Backends (z.B. Tabellenfilterung, Suche, benutzerdefinierte Ansichten) und Konfigurierbarkeit der Plattform aus dem Backend heraus erweitert. Ziel ist es, die täglichen Arbeitsprozesse wesentlich zu vereinfachen und effizienter zu gestalten.

Umstieg/Migration

Jetzt Umsteigen?

Ein Umstieg von Magento 1.x auf Magento 2 ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zwingend nötig. Magento 1.x wird von Magento Commerce noch bis November 2018 unterstützt. Außerdem ist Magento 1.x ein sehr stabiles und technologisch reifes System. Neue Lizenzen für die Magento Enterprise Edition 1.14 werden nicht mehr ausgegeben. Neue Enterprise Shop-Installationen sind nur noch mit der Magento Enterprise Edition 2 möglich.

Die Übernahme alter Datenbankinhalte unterstützt Magento mit einem Data Migration Tool. Zu bedenken ist aber, dass bisher nur wenige Extensions für Magento 2 neu aufgesetzt wurden.

Aufwände

Erwartungsgemäß ist eine Migration von Magento 1 auf das neue Shopsystem aufwendiger als ein normales Upgrade innerhalb eines Versionsstrangs. Dies rührt von den strukturellen Unterschieden zwischen Magento 2 und den Versionen 1.x her. Magento selbst schätzt den durchschnittlichen Mehraufwand daher auf 20 Prozent. Ein Wert, der mit dem Grad des Customizings und der Qualität der Entwicklung schwankt.

Die Shopentwicklung kostet mit Magento 2 nicht mehr Zeit. Im Gegenteil sinken durch die genannten Vorteile die Aufwände. Allerdings etabliert Magento 2 neue Entwicklungsstandards, die ein generelles Umdenken und Anpassungen etablierter Magento Entwicklungsroutinen erfordern. Die Anforderungen an Entwickler steigen. Daher bietet Magento Commerce entsprechende Trainings an.

Fazit

Die Migration von 1 auf 2 ist deshalb immer eine Einzelfallentscheidung, bei der Investitionsrahmen, Entwicklungsstand des Shopsystems und funktioneller Bedarf zuvor genau analysiert werden müssen.

Marc Rochow

Ihr Ansprechpartner

Marc Rochow

Global Coordinator of Fertile Electronic Commerce

Tel  0821 / 207 085 - 13
Mail  rochow@team23.de

Kontaktieren

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Online Shop Systems, das Sie optimal bei Ihrem E-Commerce vorhaben unterstützt - stets unter Berücksichtigung Ihrer Ziele und Ihrem Budget.